Michael Fehr

  • Date
  • September 26, 2018

KOOK.MONO schrift spricht > tag 2

„In meinem Kopf aber da ist etwas, da sitzt das Moor gleich hinter den Augen.“ Tabea Xenia Magyar hat in einem der vorangegangenen Interviews, auf die Frage, was sie ihrem Publikum gerne mitgeben würde, geantwortet, es wäre hilfreich, sich von der Idee zu lösen, dass man etwas verstehen müsse. Und tatsächlich ist es einfacher sich …

Read More
  • Date
  • September 17, 2018

Michael Fehr: „Es gibt kein performatives Format.“

In Vorbereitung auf KOOK.MONO habe ich allen 12 Autor*innen dieselben vier Fragen gestellt. Das sind Michael Fehrs Antworten: 1. Wie kommst Du mit den Proben voran? An welchem Punkt des Probenprozesses stehst Du gerade? … Proben ist Auswendiglernen und einen mehr oder minder geläufigen Artikulationsvorgang probieren, mehr werde ich erst sehen, wenn das Licht angeht …

Read More